Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie auf dieser Website surfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Erfahren Sie mehr zum Thema Cookies und Datenschutz auf unserer Website unter "Datenschutz".

2019 05 mifrae schiessen1Schießmannschaft der Jägergesellschaft „Brauner Hirsch“ (JBH)

Das diesjährige „Mittelfränkischen Jägerschießen“ (nur Mannschaften) des Landesjagdverbandes Bayern e.V. (BJV) am Samstag, 18. Mai 2019, fand wieder auf der Schießanlage des JSSV Jagd- und Sportschützenverein Herrieden-Wieseth e.V. in Deffersdorf statt. Hier hat sich unsere Schießmannschaft unter der Leitung von  Andreas Herzog (1. Vorsitzender JBH) und Ronald Fraunhoffer (Schießausbilder JBH), Philipp Bauer, Manfred Edenharder sowie Rene Enzinger  mit weiteren 18 Mannschaften aus Mittelfranken und der „Jagd-Amazonen-Gruppe“ unter der Führung von Waidkameradin Hannelore Weißmann im jagdlichen Schießen gemessen. Sowohl die Organisation als auch die Leitung des Wettkampftages lag in den Händen des neuen BJV-Bezirksschießobmanns für Mittelfranken, Christian Ringer.

Geschossen wurde von nach der derzeit gültigen Schiessvorschrift des DJV:

- 5 Schuss „Laufender Keiler“

- 1 Schuss Bock „stehend angestrichen“

- 1 Schuss Fuchs „sitzend freihändig“

- 1 Schuss Gams „sitzend aufgelegt“

- 10 Tontauben am Jagdparcours

Die Siegerehrung bei herrlichstem Maiwetter wurde vom BJV-Regierungsbezirksvorsitzenden Mittelfranken und BJV-Präsidiumsmitglied Volker Bauer (MdL) vorgenommen. Zudem konnten alle Jägerinnen und Jäger schöne Preise mit nach Hause nehmen.

Ein herzliches Dankschön, natürlich auch an alle weiteren Spender sowie an die zahlreichen Helferinnen und Helfer, die dieser Veranstaltung zu einem vollen Erfolg verholfen haben.    R.E.W.

2019 05 mifrae schiessen2

2019 05 mifrae schiessen3

2019 05 mifrae schiessen4

2019 05 mifrae schiessen5

TOP