Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie auf dieser Website surfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Erfahren Sie mehr zum Thema Cookies und Datenschutz auf unserer Website unter "Datenschutz".

          Jägergesellschaft Brauner Hirsche.V. Nürnberg
          Jagdverein im Landesjagdverband Bayern e.V.

Verein Fränkisch Deutsch Kurzhaar feiert 125 Jahre im Schloss Pommersfelden und wir waren dabei.... Juni 2013

Die musikalische Ausgestaltung übernahm die Bläsergruppe der Jägergesellschaft Brauner Hirsch e.V. in der gemischten Gruppierung sowie mit der Parforce-Gruppe.

Der Braune Hirsch ist dem Verein durch deren Vorsitzenden Erich Stärker verbunden. Die Festveranstaltung in der Alten Tenne wurde feierlich von den Parforcehörnern umrahmt und im Schlossumfeld erklangen von früh bis spät die Jagdhornklänge der gemischten Bläsergruppe und der Es-Parforcegruppe.

Der Festveranstaltung folgte eine Zuchtrüdenschau mit den besten Vertretern der Rasse. Wir wünschen dem Verein weiterhin viel Erfolg auf seinem Weg.
Martin Geyer - Orgateam

       
       
  Pressemitteilung „125 Jahre Fränkischer Verein Deutsch-Kurzhaar“ Seit 125 Jahren gibt es den Fränkischen Verein Deutsch-Kurzhaar. Er geht aus dem am 15. März 1888 gegründeten „Fränkischen Verein zur Züchtung und Förderung reiner Jagdhunderassen“ hervor. Darin hatte man zunächst alle Jagdhunderassen in einem Verein zusammengefasst. Kurzhaarige Hunde waren am stärksten vertreten. Gut 20 Jahre später hatten sich die Mitglieder auf Deutsch-Kurzhaar (DK)-Hunde spezialisiert.Es dauerte weitere 20 Jahre, bis der Verein im Jahr 1928 dem JGHV beitrat.

 

   
       

Am 9. Juni 2013 wurde dieser Geburtstag in würdigem Rahmen gefeiert. Auf Schloss Weißenstein in Pommersfelden fanden sich rund 130 Gäste aus Nah und Fern ein. Beim morgendlichen Festakt war der historische Marstall des Schlosses bis auf den letzten Platz gefüllt. Vereins-Vorsitzender Erich Stärker moderierte die Festveranstaltung. Zahlreiche Ehrungen, Ansprachen und Grußworte der anwesenden Ehrengäste wie z.B. JGHV-Präsident Werner Horstkötter, DK- und Weltverbands-Präsident Prof. Herbert Lemmer, JGV Bayern-Vorsitzender Frank Wagner, Josef Pohling vom VDH oder auch Josef Bohninger, Vizepräsident des Österreichischen Kurzhaarklubs (ÖKK), bestimmten das Programm. Musikalisch glänzte die Jagdhorn-Bläsergruppe der Jägergesellschaft „Brauner Hirsch“ (Nürnberg).Am zeitigen Nachmittag nahm das durchweg fachkundige Publikum in einem Innenhof des Schlosses die von ihren Züchtern bzw. Besitzern vorgeführten 40 DK-Rüden in Augenschein. Als Kommentatoren fungierten DK-Franken-Zuchtwart Richard Matt, JGHV-Stammbuchführer Wolfgang Wischmeyer und DK-Verbands-Zuchtbuchführer Michael Hammerer. Sie stellten in gekonnter VDH-Spezialzuchtrichter-Manier die formschönen „Hauptdarsteller“ mit Zuchtlinien, Alter, Formwert und Prüfungsergebnissen vor. Einige Besitzer der vorgestellten DK-Rüden dürfen wohl demnächst mit Deckanfragen rechnen.

TOP